Wildkräuter Rezepte

Neuburger mit Wiesenthymian

Rezept für 2 Personen

 

Zutaten: 

8 Blatt Neuburger

1 kleiner Hokkaido-Kürbis
Butter
1 EL Honig
½ Zitrone
Wiesenthymianzweige

 

Zubereitung:

Hokkaido-Kürbis in Spalten schneiden, mit einem Löffel das Kernfruchtfleisch herausputzen. Den Boden eines feuerfesten Geschirrs mit etwas Butter bestreichen, den Kürbis mit der Schale daraufsetzen. Mit Thymian im Backrohr bei 180 °C ca. 20 Minuten garen, dann die Spalten mit Honig einstreichen, einen Schuss Wasser dazugeben und weitere 15 Minuten garen.

 

Wiesenthymianzweige in wenig Öl bei mittlerer Hitze knusprig braten, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

 

Danach die Kürbisspalten aus dem Geschirr herausnehmen, etwas abkühlen lassen und auf Tellern anrichten. Die Bratrückstände mit dem Saft einer halben Zitrone verrühren, die Kürbisspalten damit marinieren und mit den luftigen Neuburger-Röllchen und knusprigem Thymian anrichten.

 

 

 

 

Neuburger mit Wiesenthymian

Neuburger mit Vogelmiere

Rezept für 2 Personen

 

Zutaten: 

8 Blatt Neuburger
2 Handvoll junge Vogelmiere
Leindotter-Öl oder Sonnenblumenöl
2 EL Senfkörner
1/16 l Trockenbeerenauslese (oder Süßwein)
1 Trüffelerdapfel
Vogelmiere

 

Zubereitung:

Senfkörner mit Trockenbeerenauslese oder Süßwein in einem verschließbaren Glas übergießen und bei Raumtemperatur 12 Stunden ziehen lassen. Vom ungeschälten Erdapfel mit einem Sparschäler Scheiben abhobeln, wässern und in einem Tuch abtrocknen. In etwas Öl bei mittlerer Temperatur knusprig backen und danach auf saugfähigem Papier abtropfen lassen.

 

Vogelmiere in die heiße Pfanne geben, mit Leindotter-Öl oder kaltgepresstem Sonnenblumenöl beträufeln, schwenken und sofort auf den Tellern anrichten. Die Vogelmiere mit den eingelegten Senfkörnern und der entstandenen Marinade marinieren.

 

Luftige Neuburger-Röllchen drehen und mit den knusprigen Erdapfel-Scheiben auf der marinierten Vogelmiere anrichten.


Tipp: Die eingelegten Senfkörner kann man gut gekühlt 2-3 Wochen in einem Glas verschlossen lagern.

 

 

 

Neuburger mit Vogelmiere

Neuburger mit Giersch

Rezept für 2 Personen

 

Zutaten:

8 Blatt Neuburger
2 gelbe Karotten
1 TL Butter
Ursalz
Apfelbalsam-Essig
Oliven-Orangenöl
Giersch

 

Zubereitung:

Gelbe Karotten schälen und schneiden. Mit 3 EL Wasser, Butter und Salz zugedeckt weich dünsten. Mit der Gabel zerdrücken, etwas überkühlen lassen. Vom Giersch kleine Blätter hineinzupfen und mit einigen Tropfen Oliven-Orangenöl parfümieren.

 

Junge Giersch-Blätter mit Apfelbalsam-Essig marinieren und mit luftig gedrehten Neuburger-Röllchen servieren.

 

Neuburger mit Giersch

Neuburger mit Gundelrebe

Rezept für 2 Personen

 

Zutaten: 

8 Blatt Neuburger
1 Handvoll reife Johannisbeer-Paradeiser
1 Handvoll Gundelrebe
etwas Weintraubenkernöl
Apfelbalsam-Essig

 

Zubereitung:

In einer Pfanne die Paradeiser in Weintraubenkernöl kurz erhitzen, Gundelrebe dazugeben. Einmal kurz die Pfanne schwenken, mit Apfelbalsam-Essig marinieren und auf den luftigen Neuburger-Röllchen anrichten.

 

 

Neuburger mit Gundelrebe

Neuburger mit Schafgarbe

Rezept für 2 Personen

 

Zutaten: 

8 Blatt Neuburger
2 EL Pistazienkerne
etwas Pistazien-Öl
1 EL Schafgarben-Blätter und -Blüten
Zitronensaft
Quitten- oder Birnenessig
Schafgarbenblätter

 

Zubereitung:

Pistazien im Mörser zerstoßen, Pistazien-Öl einarbeiten, bis eine cremige Paste entsteht.


Einige Schafgarben-Blätter fein schneiden. Die kleinen Blütenknospen abschneiden und einen Teil mit den geschnittenen Blättern in die Paste einrühren. Mit ein paar Tröpfchen Zitronensaft auffrischen.


Die restlichen Schafgarben-Blätter mit Quitten- oder Birnenessig besprühen. Die Paste auf Tellern anrichten, mit den marinierten Blättern und Blütenknospen sowie dem Neuburger anrichten.

 

Tipp: Die Pistazienpaste lässt sich in einem Einkochglas mit Deckel gekühlt und vor Licht geschützt mindestens 3-4 Wochen lagern. Wichtig dabei ist, dass die Paste im Glas immer von Öl bedeckt ist, damit kein Luftaustausch stattfinden kann.

 

 

Neuburger mit Schafgarbe

Neuburger mit Beifuß

Rezept für 2 Personen

 

Zutaten:

8 Blatt Neuburger
Beifuß-Blätter geschnitten
2 Haselnüsse
2 mittelgroße Erdäpfel
1 Eidotter
Sonnenblumenöl
Salz

 

Vinaigrette:
6 EL Erdäpfel-Fond
Birnen-Balsamessig
1 EL Beifuß-Blätter geschnitten
½ EL Beifuß-Blütenknospen
etwas Haselnuss-Öl
 

 

Zubereitung:

Die Erdäpfel schälen, halbieren und mit Wasser bedeckt bei mittlerer Temperatur kochen. Die Erdäpfel abseihen (den Fond für Vinaigrette aufbewahren), gut abtropfen, etwas überkühlen und zerstampfen. Geschnittenen Beifuß-Blättern Eidotter beifügen, salzen und mit den zerstampften Erdäpfeln glattrühren.


Mit dem Löffel Nockerl formen (herausstechen) und in einer Pfanne bei dezenter Hitze mit etwas Sonnenblumenöl auf beiden Seiten 4-5 Minuten goldgelb backen.

Mit dem Erdäpfelfond, den Beifuß-Blättern und Blütenknopspen dem Haselnuss-Öl und etwas Birnen-Balsamessig eine leichte, elegante Vinaigrette herstellen.
Den Neuburger auflegen, mit der Beifuß-Vinaigrette leicht marinieren, mit dünnblättrig geschnittenen Haselnüssen bestreuen und mit den Erdäpfelnockerln servieren.

Neuburger mit Beifuß