Aufklärung

Aufklärung

Wem glauben Sie eigentlich? Ihrer Nachbarin? Der Werbung? Oder dem Österreichischen Lebensmittelbuch?*
 

*Im Österreichischen Lebensmittelbuch, dem Codex Alimentarius Austriacus, fällt der Neuburger in die höchste Klasse (Sorte 1), ebenso wie hochwertiger Schinken. Während der Leberkäse einer anderen Kategorie angehört. Nicht umsonst heißt es: Neuburger. Sagen Sie niemals Leberkäse zu ihm.

Erkennungszeichen

Das Erkennungszeichen

Oft liegt ein Block Neuburger neben den fein aufgeschnittenen Blättern in der Feinkosttheke. Dann genügt ein rascher Blick, um den echten Neuburger von herkömmlichem Leberkäse zu unterscheiden. Denn das charakteristische „N“ ziert nur die Kruste des Neuburger Blocks.

 

Ablaufdatum

Unser Ablaufdatum

Wir von Neuburger Nutzen das mögliche Haltbarkeitsdatum nicht aus. Das hat einen einfachen Grund.

Die optimale Frische: Das Neuburger-Haltbarkeitsdatum bekommen Sie eigentlich gar nicht zu sehen, denn es befindet sich auf der Überverpackung, die die Verkäuferin beim Auspacken meist entfernt, bevor sie den Neuburger in der Frischetheke arrangiert. Sie sehen deshalb oft nur den unverpackten Block oder die fein aufgeschnittenen Neuburger-Blätter pur. Nun, warum geben wir trotzdem ein kürzeres Haltbarkeitsdatum an, als es uns gesetzlich möglich wäre?
 

Wir möchten, dass unsere Handelspartner nicht zu viel Neuburger auf einmal ordern, sondern lieber öfter bei uns bestellen. Das funktioniert auch sehr gut. Damit haben Sie immer die beste Chance, einen ganz frischen Neuburger einzukaufen. In diesem Zusammenhang möchten wir auch Ihnen empfehlen: Kaufen Sie doch lieber öfter eine kleinere Menge Neuburger, als auf Vorrat zu kaufen.

 

Idealerweise sollte Neuburger nur wenige Tage im Kühlschrank gelagert werden. So wird der Neuburger-Genuss immer 100%ig sein. Sollten Sie dennoch einmal auf einen nicht mehr ganz frischen Neuburger stoßen, senden Sie uns bitte eine E-Mail. Wir gehen Ihrem Hinweis nach.

99 Erkenntnisse

Warum nur darf man zum Neuburger niemals Leberkäse sagen?
99 treffende Erkenntnisse rund um den Neuburger-Spruch.

1
Weil der Neuburger ein "N" und kein "L" auf der Kruste trägt.
2
Weil der Neuburger auf 626 m Seehöhe hergestellt wird.
3
Weil die Firma Neuburger eben Neuburger heißt.
4
Weil der Neuburger nicht im Bierzelt auf die Welt gekommen ist.
5
Weil ein Leberkäse kein Geheimnis hat.
6
Weil im Neuburger kein Stäubchen Mehl steckt.
7
Weil man generell nie jemanden beleidigen sollte.
8
Weil Neuburger ein Luxus ist, den man sich sogar täglich leisten kann.
9
Weil die Firma Neuburger selbst strengere Hygiene-vorschriften vorgibt als jede Behörde.
10
Weil feinstes Rind- und Schweinefleisch keinen Leberkäse ergeben.
11
Weil man den Neuburger am besten kalt genießen kann.
12
Weil die Backzeit eine ganz andere als beim Unaussprechlichen ist.
13
Weil der Neuburger mit reinem, mildem Böhmerwald-Wasser produziert wird.
14
Weil die Frage an sich schon eine Zumutung ist (außer, Sie haben ihn noch nie probiert).
15
Weil der Neuburger durch und durch aus bester österreichischer Qualität besteht.
16
Weil der Neuburger im Geschmack nicht variiert, sondern immer köstlich schmeckt.
17
Weil Herr Neuburger und nicht Herr Leberkäse das Rezept ersonnen hat.
18
Weil es nur den Original-Neuburger und nicht 30 verschiedene Holz-, Haus- oder sonstwelche Varianten gibt.
19
Weil man 10 dag Neuburger höchst ungern mit jemand teilt.
20
Weil 50 sorgsame Mitarbeiter seine Qualität überwachen.
21
Weil nur das Neuburger-Blockformat den besonderen Geschmack ergibt.
22
Weil man den Neuburger in den besten Häusern antrifft.
23
Weil der Neuburger nur ganz zart duftet und nicht...
24
Weil es kein vergleichbares Rezept gibt.
25
Weil im Neuburger weder Leber noch Käse stecken.
26
Weil der Neuburger immer gleich und niemals anders schmeckt.
27
Weil die menschliche Zunge 5.000 Geschmacks-knospen besitzt.
28
Weil ein Geheimrezept dahinter steckt, das nur die Familie Neuburger kennt.
29
Weil das Schnitzelfleisch für den Neuburger täglich frisch um 5 Uhr früh geliefert wird.
30
Weil das Rind und Schweine-fleisch im Neuburger in die höchste Fleischklasse
(die Nummer 1 nach
Österreichischem Lebens-mittelbuch) fällt.
31
Weil der Neuburger lieber hauchdünn als fingerdick genossen wird.
32
Weil sich beim Fleischzerlegen garantiert niemand so viel Mühe macht wie das Neuburger-Team.
33
Weil ein Neuburger-Brötchen sich auch mit Champagner verträgt.
34
Weil alles andere eben Leberkäse ist.
35
Weil selbst die „geschmacks-verwöhnten“ Italiener vom Mühlviertler Neuburger schwärmen...
36
Weil das natürlich auch die deutschen Nachbarn tun.
37
Weil im Neuburger nur so viel Fett steckt, wie man für die optimale Geschmacks-entfaltung braucht.
38
Weil der Neuburger auch für Zöliakie-Patienten geeignet ist.
39
Weil der Neuburger in der Früh, zwischendurch, mittags, zur Jause, abends und leider auch in der Nacht schmeckt.
40
Weil man nach ein paar Scheibchen Neuburger gerne noch mehr hätte.
41
Weil in jedem Neuburger-Block viel Handarbeit steckt.
42
Weil ein Blatt Neuburger das Format von 26 x 13 cm hat.
43
Weil auch die richtige Backtemperatur über Neuburger oder nicht Neuburger entscheidet.
44
Weil man Granatäpfel nicht mit Birnen vergleicht.
45
Weil eigens konzipierte Messerwerke aus dem hochwertigen Rind- und Schweinefleisch ein feines Brät schneiden.
46
Weil Hermann Neuburger nichts dem Zufall überlässt.
47
Weil man zum Neuburger weder Senf noch Lederhose braucht.
48
Weil das Fleisch für den Neuburger das AMA-Gütesiegel trägt.
49
Weil sogar nach der Verpackung jeder Block nochmals händisch kontrolliert wird.
50
Weil der Neuburger zur modernen Ernährung passt.
51
Weil die Neuburger Schneide- und Backmaschinen genauso hart getestet werden, als müssten sie in einem Formel-1-Rennen starten.
52
Weil der Neuburger nach seiner Produktion so schnell wie möglich in Ihrer Fleischtheke liegt.
53
Weil man mit dem Neuburger feinste Rezepte kreieren kann.
54
Weil der Konsument an der Fleischtheke auch das bekommen möchte, was ihm schmeckt.
55
Weil der Neuburger aus feinstem Brät besteht.
56
Weil ein Neuburger kein „Restl-Essen“ ist.
57
Weil jeder Neuburger 5 Stunden schonend gebacken wird.
58
Weil die Neuburger-Ingredienzien kein Bindemittel wie Mehl o.Ä. benötigen. (Schnitzelfleisch hat genügend Eiweiß zum Binden.)
59
Weil der Neuburger nur aus kontrollierten österreichischen Zutaten besteht.
60
Weil Sie mit einer Scheibe Neuburger sogar Sushi zubereiten können.
61
Weil sogar die eisernen Kalorien-, Fett- oder-was-auch-immer-Zähler ein paar Scheibchen genussvoll in den Mund stecken.
62
Weil selbst die Mitarbeiter immer noch ihre tägliche Portion Neuburger wollen.
63
Weil der Neuburger geradezu perfekt zum neuen Trend der bewussten Ernährung passt.
64
Weil ein echter Neuburger stolze 13 Kilogramm wiegt.
65
Weil wenig, aber nur bester Speck ins Neuburger-Brät kommt.
66
Weil man die Dinge beim Namen nennen soll.
67
Weil der Neuburger sofort nach seiner „Kreation“ im Jahre 1948 einen Siegeszug antrat.
68
Weil sich die Firma Neuburger um kein anderes Produkt kümmert als um den Neuburger.
69
Weil Herr Neuburger für den Neuburger eigene Backformen entwickelt hat.
70
Weil diese Backformen exklusiv für Neuburger produziert werden.
71
Weil alle Nachahmer nicht halten, was sie versprechen (Herr Neuburger schätzt die Chancen für eine echte Kopie auf 1:1,2 Millionen).
72
Weil sich der Neuburger – wie edler Rotwein – gerne vor dem Genuss ein Viertelstündchen bei Zimmertemperatur aufwärmt.
73
Weil einfach niemand versessen darauf ist, zu Hause das „falsche“ Produkt auszupacken (selbst, wenn es ähnlich aussieht).
74
Weil man nie von Äußerlichkeiten auf das Innere schließen sollte.
75
Weil jeder Mitarbeiter seinen „handgemachten“ Neuburger stolz mit seiner persönlichen Prägezahl versieht.
76
Weil sich der Spaß beim guten Geschmack aufhört!
77
Weil der Neuburger in Wien genauso schmeckt wie in Vorarlberg.
78
Weil 10 dag Neuburger etwa 230 kcal haben.
79
Weil der Neuburger so sensibel ist, dass man ihn nicht einmal einfrieren darf.
80
Weil der Neuburger nicht im Schnelldurchgang, sondern in 8 überlegten Stunden hergestellt wird.
81
Weil es in der Firma Neuburger blitzt und glänzt, als ob ganz Österreich bei der Produktion zusehen würde.
82
Weil die Sorgfalt einer Neuburger-Lieferung am besten mit einem Juwelentransport zu vergleichen ist.
83
Weil ein Neuburger weder Wurst noch Schinken noch Pastete und schon gar kein Leberkäse ist.
84
Weil außer einer Prise Salz und ein paar Gewürzen nichts den feinen Fleischgeschmack beeinflusst.
85
Weil ein Neuburger nicht nur zwischen zwei Scheiben Brot schmeckt.
86
Weil beim Neuburger selbst die „Ich-mag-keine-Wurst“-Esser schwach werden.
87
Weil das beliebte Stück schon allerlei Ehrungen und Auszeichnungen erhalten hat (z.B. den Österreichischen Staatspreis).
88
Weil ein normales Leberkäse-Rezept nichts mit dem Neuburger zu tun hat.
89
Weil Ihnen ein echter Neuburger-Fan die Verwechslung niemals verzeihen würde.
90
Weil der Neuburger immer nur auf Bestellung produziert wird.
91
Weil die Firma Neuburger weiß, wo die Zutaten herkommen.
92
Weil ein echter Neuburger auch auf einer Festtafel willkommen ist.
93
Weil der Neuburger einfach mit nichts zu vergleichen ist.
94
Weil es, bei aller Bescheidenheit, keinen Leberkäse gibt, der es mit dem Neuburger aufnehmen könnte.
95
Weil der Neuburger ein Kind des Mühlviertels ist. Und das ist für seine Frische, Ehrlichkeit und Schönheit bekannt.
96
Weil man nach dem Genuss von ein paar Scheiben Neuburger absolut kein schlechtes Gewissen hat.
97
Weil man sich nicht geniert, wenn man als Neuburger-Fan erkannt wird.
98
Weil Sie ihn nur zu kosten brauchen, und schon fallen Ihnen spielend weitere neunundneunzig Argumente ein, die wieder einmal bestätigen:
99
Ein Neuburger ist ein Neuburger. Und ein Leberkäse bleibt ein Leberkäse.